Grosse Nachfrage nach Fachpersonal
In den Sparten Gebäudehülle, Gebäudetechnik und effiziente Energienutzung gibt es zuwenig qualifiziertes Fachpersonal. Mit ein Grund für diesen Mangel ist die schweizerische Energie- und Klimapolitik, die in vielen Anwendungen Vorgaben und Standards setzt. Motivierte und geschulte Fachkräfte finden ein reiches Betätigungsfeld.
 
Hier setzt das Angebot des Bundes, des SIA und weiterer Fachverbände an:
Durch Wissensvermittlung sollen Fachleute technischnaturwissenschaftlicher Richtung und der Architektur die Kompetenz zum „Energieingenieur Gebäude“ erwerben.
 
Vorteile für Arbeitgeber
  • Passerelle bietet Arbeitgebern die Chance, gut ausgebildete Fachleute kurzfristig einzustellen.
  • Passerelle garantiert klare Ausbildungsziele mit Master-Titel in Weiterbildung als Abschluss.
  • Das interdisziplinäre Denken im Betrieb wird unterstützt.
  • Dank berufsbegleitender Ausbildung baut sich rasch Fachwissen auf.
  • Chance für längerfristige Anstellung.
  • NEU: auch interne Quereinsteiger (Person hat branchenfremde Hochschulausbildung, ist aber bereits beim Arbeitgeber angestellt) werden in einem begrenzten Kontingent aufgenommen, nach vorheriger Überprüfung der vorhandenen Kompetenzen
 
Hochschule Luzern
   
alenii
 
 
Berner Fachhochschule
 
fhe abe
 
sia
 
swki
 

 
EnergieSchweiz - Bundesamt für Energie BFE
Passerelle-Energieingenieur bei Hochschule Luzern, Weiterbildungszentrum, Technikumstrasse 21 
CH-6048 Horw , Tel. 041 / 349 34 80 (Hochschule Luzern) ,  E-mail: info@passerelle-energieingenieur.ch
Impressum
Disclaimer